Seminar für Komparative Wirtschaftsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mikroökonomie I

Allgemeine Informationen

Der Kurs behandelt wichtige Teilbereiche der Mikroökonomie. Er soll in die Grundlagen des Faches einführen, einen guten Überblick bieten und Ihr Interesse an Fragen der Wirtschaftswissenschaft wecken. Die Mikroökonomik beschäftigt sich damit, das wirtschaftliche Verhalten von Haushalten und Unternehmen zu analysieren und die Funktionsweise von Märkten (und anderen Institutionen), in denen Haushalte und Unternehmen interagieren, zu beschreiben.

 

Organisatorisches

Insbesondere Studenten der Volkswirtschaftslehre sollen die Mikroökonomie I möglichst schon im ersten Semester besuchen. Mikroökonomie I ist für Studenten des B.Sc. eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GoP), die zu Beginn des Studiums besucht werden muss.

Die Veranstaltung besteht aus einer vierstündigen Vorlesung und einer vierstündigen Übung. Vorlesung und Übung bauen aufeinander auf und sollten in jedem Fall beide besucht werden. Zusätzlich wird zur Ergänzung der Übung ein zweistündiges Tutorium angeboten. In diesem Tutorium wird kein zusätzlicher Stoff besprochen und es ist nicht klausurrelevant. Es soll allerdings die Möglichkeit gegeben werden, nochmals über bereits in der Vorlesung oder Übung besprochene Themen zu diskutieren, um somit eventuell bestehende Probleme und Schwierigkeiten ausräumen zu können.

In der Vorlesung wird der überwiegende Teil des Stoffes vorgestellt und diskutiert. In den Übungen wird der Vorlesungsstoff durch Übungsaufgaben, Fallstudien, und Experimente vertieft und ergänzt. Die Teilnehmer sollten berücksichtigen, dass Sie für die Lösung der Übungsaufgaben und die vorlesungsbegleitende Lektüre etwa vier bis sechs Stunden Vorbereitungszeit pro Woche veranschlagen müssen.

In der Vorlesung wird oft mit Hilfe mathematischer Modelle argumentiert. Dabei werden Grundkenntnisse der Differentialrechnung (insbesondere partielles Ableiten und Maximierung unter Nebenbedingungen) vorausgesetzt, die jedoch im Wesentlichen aus der Schulmathematik bekannt sind. Dennoch empfiehlt es sich, bereits parallel zu dieser Veranstaltung das Mathematik-Propädeutikum zu absolvieren. Zur Auffrischung von Mathemaik Grundkenntnissen empfehlen wir den Besuch des Mathematik-Tutoriums sowie das Durcharbeiten des dazugehörigen Skripts.

Am Semesterende wird eine zweistündige Klausur geschrieben.

Inhaltliche Gliederung:

 

  1. Einführung
  2. Ein einfaches Marktmodell
  3. Rationales Konsumentenverhalten
  4. Nutzenmaximierung
  5. Nachfrage
  6. Konsumentenrente, Produktion
  7. Kosten
  8. Angebot bei vollkommenem Wettbewerb
  9. Gleichgewicht bei vollkommener Konkurrenz
  10. Monopol
  11. Spieltheorie
  12. Oligopoltheorie
  13. Externe Effekte und Öffentliche Güter
  14. Moralisches Risiko und Adverse Selektion

 

Literatur:

 ** Varian, Hal: Intermediate Microeconomics: A Modern Approach, 8. Auflage, New York: W.W. Norton, 2009 (didaktisch sehr gut, etwas weniger Beispiele, dafür oft präziser als Frank. Die deutsche Übersetzung ist nicht zu empfehlen.)

* Frank, Robert: Microeconomics and Behavior, 8. Auflage, New York: McGraw-Hill, 2009 (didaktisch sehr gut, überwiegend graphische Analyse, viele Beispiele und Fallstudien)

Der Kauf eines dieser beiden Lehrbücher wird empfohlen.

 

Vorlesungsmaterialien:

Skripte und Übungsblätterzur Vorlesung können Sie bei der Kopierfabrik erwerben oder im LSF herunterladen und ausdrucken.

 

Videoaufzeichnung:

Die Vorlesung wird aufgezeichnet und zeitnah unter diesem Link zur Verfügung gestellt.